Schriftzug Wangeliner Workcamps

Facebook Icon

Brief Icon

Lupe, Suchicon

Dem Original auf der Spur - Ökologische Restaurierung eines alten Hauses

Gestaltung der Wände mit Lehm durch eine Teilnehmerin. | Foto: Hendrik Silbermann

-

W03/2018

Ein altes Fachwerkhaus - einst Ort eines Selbstversorgerlebens und Forstgut - wartet auf euren Einsatz. Wir arbeiten eine Woche an dem alten Fachwerkshaus mitten in der Natur mit ökologischen und traditionellen Techniken. Schritt für Schritt restaurieren wir dabei unter Berücksichtigung moderner Erkenntnisse und Ideen der .

Immer wieder stolpern wir dabei über die lehrreichen Spuren damaliger Lebensweise. Was können wir von diesem Haus lernen – zur Bauweise, zu Naturbaumaterialien und zur Ökologie?

Schwerpunkt unserer Arbeit ist die Restaurierung von Wänden und Decken mit Lehmsteinen, , Leichtlehmdämmung und Lehmputzen. Neben der praktischen Arbeit bleibt Zeit, um mit Lehmbauer*innen, Restaurator*innen, Maurer*innen und miteinander ins Gespräch über Themen wie Lebensentwürfe und Berufsbilder zu kommen.

Was kannst du mitnehmen aus diesem Wangeliner Workcamp?

  • Grundkenntnisse im Lehmbau
  • Kennenlernen und Ausprobieren von Berufsbildern und Arbeitsmöglichkeiten
  • die Teilnahme und die Praxiskontakte können helfen, ein passendes Praktikum, eine Ausbildung oder ein Studium zu finden
  • eine anregende und kostenfreie Woche
  • dich ausprobieren und herausfinden, was dir gefällt
  • Gemeinschaft erleben

Die Baustelle, ein altes Forstgut, ist ca. 5 Kilometer von Wangelin entfernt und wird dem Fahrrad von uns erreicht. Das Programm ist äußerst vielseitig, da neben Lehmputzen auch die historische Lehmwickeldecketechnik und die zeitgemäße Innendämmung mit Leichtlehm geübt werden kann, außerdem gibt es einige Experimente, um den Baustoff Lehm kennenzulernen. Holzarbeiten erfolgen insoweit, als dass ein Dachlattengerüst für die Schalung gesetzt wird und ist sehr präsent, da es sich eine Fachwerkkonstruktion handelt.

Nachfolgend seht ihr ein Video aus dem vorigen Jahr, welches die Teilnehmenden des Wangeliner Workcamps zeigt.

Team: Irmela Fromme, Evelyn BohtTrutz NeubarthSchlagworte: Ökologisches Bauen, Lehmbau