Schriftzug Wangeliner Workcamps

Facebook Icon

Brief Icon

Lupe, Suchicon

Erde, Feuer & Brot - Baustelle Lehmbackofen

Jugendliche stehen um einen Ofen aus Lehm und bauen diesen fertig. | Foto: Hendrik Silbermann (ARTWORKs)

-

W1/2017

Nach einer Besichtigung des Geländes und einer Einführung in das Thema hat jeder von uns mit ein kleines Backofenmodell gebaut - jede*r wählte eine andere Form und es war auch ein arabischer Tandoori-Ofen dabei.

 

Anschließend haben wir gemeinsam entschieden, welche Form wir ‚in groß‘ bauen wollten: die Form einer halben Tonne und einen afghanischen Dasch. Diese bauten wir dann in 2 Arbeitsgruppen. Ein Afghane von uns kannte sich gut aus und zeigte den anderen, wie ein Dasch gebaut wird.

 

Beide Gewölbe wurden gemauert. Dabei benutzen wir gebrauchte Ziegel - das ist ökologischer als neue Ziegel zu verwenden. Wir vermauerten sie mit , den wir selbst aus Lehm und anrührten.

 

Um den Lehm besser zu verstehen, machten wir auch einige Experimente.

 

Anschließend verputzten wir die Öfen mit Lehmmörtel, in den wir auch wir auch zur mischten - damit er nach dem Trocknen nicht reißt. Die ‚halbe Tonne‘ verputzten wir ganz bunt; wir mischten Farbpigmente in den Mörtel.

 

Am 4. Tag erfuhren wir von zwei Profis einiges über ihre Berufe: Ein Ofenbauer und einen Händler für ökologische Bauprodukte, der Grundöfen aus Lehm baut, kamen zu Besuch.

 

Dann wurden die Öfen angeheizt und am letzten Tag luden wir Gäste ein zu selbstgebackenen Pizzen und Brötchen.